Liefergarantie

Wann und wofür wird benötigen Sie eine Liefergarantie?

Bei einer Liefergarantie handelt es sich um eine Gewährleistung (Bürgschaft oder Garantie) durch eine Bank oder eine Versicherung für die Erfüllung eines Versprechens zur Lieferung einer Ware durch einen Lieferanten/Exporteur. Die Gewährleistung besteht dann in einer Zusage zur Zahlung eines bestimmten Geldbetrages, wenn und soweit der Lieferant seiner Lieferverpflichtung nicht oder nicht vollständig bzw. mangelhaft nachgekommen ist.

Bezeichnet wird die Liefergarantie auch häufig als Vertragserfüllungsgarantie (englisch: performance bond), die die Verpflichtungen des Lieferanten gegenüber dem Lieferempfänger besichert. Ob und inwieweit eine solche Vertragserfüllungsbürgschaft auch Gewährleistungsansprüche zusätzlich abdeckt, muss im Einzelfall definiert werden. Solche Kombinationen der Sicherstellung von Ausführungs- und Gewährleistungsrisiken sind durchaus üblich und nicht ungewöhnlich.

Brauchen Sie die Liefergarantie in jedem Fall und was kann diese absichern?

Anwendung findet die Liefergarantie oder Vertragserfüllungsgarantie nicht bei Kaufverträgen, die Zug um Zug gegen Übergabe des Kaufpreises abgewickelt werden, sondern bei Geschäften, die zeitlich erst nach Vertragsabschluß erfüllt werden können, z.B. im internationalen Handel oder bei der Lieferung von Maschinen und Anlagen. Der Lieferempfänger möchte hierbei sicherstellen, dass der Lieferant zum Zeitpunkt der geplanten Lieferung seinen Verpflichtungen noch nachkommen kann. Sollte dies nicht der Fall sein, kann der Begünstigte die Liefergarantie ziehen bzw. in Anspruch nehmen, um damit die finanziellen Verluste, die aus einer Ersatzbeschaffung oder einer Nachbesserung resultieren, zu kompensieren bzw. auszugleichen.

Eine Vertragserfüllungsbürgschaft kann selbstverständlich auch eine Rolle spielen für den umgekehrten Fall, nämlich die Sicherstellung der Zahlungsverpflichtung des Abnehmers nach Lieferung und/oder Leistung. Damit können somit spiegelbildlich auch die Ansprüche des Zahlungsbegünstigten bzw. Lieferanten abgesichert werden. Da Kautionsversicherer aus rechtlichen Gründen oftmals gehindert sind, so genannte Zahlungsgarantien auszustellen, kann die Vertragserfüllungsgarantie für Zahlungsverpflichtungen eine geeignete Alternative sein.

Mit welcher Höhe sollten Sie bei Liefergarantien rechnen?

Die gewöhnliche Höhe einer Liefergarantie liegt bei etwa 10 bis 20% des Auftragswertes. Bei Liefergeschäften mit Ländern wie den USA, Kanada, Brasilien und ggfls. anderen kann die Höhe aber bis zu 100% des zugrundeliegenden Geschäftes gehen. Weitere Informationen geben Ihnen in diesem Bereich tätige Spezialmakler auf Anfrage gerne.

Können wir bei Liefergarantien irgendetwas für Sie tun?

Ihr kompetenter Partner

Reiner Jahn
Reiner Jahn

+49 2833-573314

Fragen Sie unverbindlich an!